Getriebe

Leistung und Wirtschaftlichkeit hängen zu gleichen Teilen vom Fahrer und vom Antriebsstrang ab. Das Getriebe verbindet den Fahrer mit dem Antriebsstrang.

Der Fahrer hat die Kontrolle über den Antriebsstrang, was kurze Fahrzeiten bei hohen Durchschnittsgeschwindigkeiten ohne Stress ermöglicht. Der Kraftstoffverbrauch wird auf einem niedrigen Niveau gehalten. Langfristig reduziert sich der Verschleiß des Antriebsstrangs, was sich positiv auf die Zuverlässigkeit und die Gesamtbetriebskosten auswirken kann.

Für jeden Scania Motor stehen verschiedene Getriebe-Alternativen zur Wahl.

12-Gang-Range-Split-Getriebe: Für alle Motoren im Bereich von 169 kW (230 PS) bis 324 kW (440 PS). Optimiert für hohe Leistungen, vorbildliche Wirtschaftlichkeit und hervorragende Fahreigenschaften.

12+2-Gang-Range-Split-Getriebe: Zwei zusätzliche Kriechgänge sorgen für mehr Vielseitigkeit. Verfügbar mit den Motoren von 250 kW (340 PS) bis 412 kW (560 PS).

12+2-Gang-Range-Split-Getriebe mit Overdrive: Unter anderem für alle Anwendungen mit Außenplanetenachsen sowie speziell für den V8-Motor mit 456 kW (620 PS). Verfügbar mit den Motoren von 228 kW (310 PS) bis 456 kW (620 PS).

8+1-Gang-Range-Getriebe: Vielseitiges und robustes Getriebe für leichtes Schalten und die Motoren bis zu 353 kW (480 PS). Acht Vorwärtsgänge und ein Kriechgang.

8-Gang-Range-Getriebe: Für den Verteiler- und leichten Baustellenverkehr. Erhältlich für die Motoren von 169 kW (230 PS) bis 265 kW (360 PS). Kompakt und robust. Mit einfacher H-Schaltung.

Automatikoptionen.
Scania bietet zwei Lösungen für automatisches Schalten an: ein herkömmliches Automatikgetriebe und das automatisierte Schaltsystem Scania Opticruise.